Features: Westeuropa | Mitteleuropa | Osteuropa


Das beste aus Europa: die schönsten Features, zusammengestellt aus den Archiven unserer Agenturgruppe.

Italien | Schweiz | Österreich | Wien


Italien

Die Lagune von Venedig
Mieten Sie sich ein Fahrrad am Lido, plaudern Sie mit den Mönchen von San Lazzaro über den Tod in Venedig, oder gehen Sie in Torcello zum Heurigen - aber vergessen Sie um Himmels Willen den Markusplatz!


Menschenleeres Venedig
Wovon jeder Tourist und Fotograf träumt, wurde zu Coronazeiten Wirklichkeit: Ein fast völlig menschenleeres Venedig. Die ausgestorbene Stadt wird allerdings rasch zum Alptraum, wenn auf den sonst so lebendigen Plätzen sogar die Möwen verstummt sind.


Das Ghetto, das allen anderen seinen Namen gab
'Gheto' hieß ursprünglich Gießerei - und im engen Areal der "neuen Gießerei", in der man vorher Kanonen goss, wurden die Juden zu Pfingsten 1516 angesiedelt. Es ist eine kleine insel, nachts wurden die Zugänge geschlossen, so hielt man sie im Zaum und konnte trotzdem von ihrem Wissen profitieren.


Die Adria: Das Plantschbecken der Österreicher
An der oberen Adria liegen Wiens "Hausmeisterstrände" - trotzdem bietet die Gegend viel: Die Lagune ist ein Naturparadies, Grado das "Bad Ischl am Meer" - und in Bibione residiert der Neorenaissancemaler Saturno Butto


Torviscosa: Mussolinis letzte Stadt
Die Arkaden entlang menschenleerer Plätze erinnern an die irrationalen Bilder eines Giorgio de Chirico. Torviscosa war die letzte der zwölf faschistischen Stadtgründungen, Futuristen schwärmen von der „Potenz der Geometrie“.


Pievasciata: Skulpturen in der Natur
Im Herzen des italienischen Chianti-Gebiets, das für seine bezaubernden Landschaften und alten Dörfer bekannt ist, gibt es eine eine besondere Attraktion: eine ständige Ausstellung von zeitgenössischen Kunstinstallationen und Skulpturen. Dies ist der Chianti Skulpturenpark in Pievasciata, etwa 10 km nördlich von Siena, der von National Geographic zu einem der schönsten Parks der Welt gekürt wurde.


Schweiz

Zürich in 48 Stunden
Zürich geht immer - und manchmal geht es auch schnell: Die besten Hotspots für einen Kurztrip! Bahnhofstraße, Limmatquai, Zürisee - und am Abend einen Flammkuchen!


Genf
Eine Wasserfontaine soll die Hauptsehenswürdigkeit sein? Die "Stadt ohne Gesicht" verlangt von seinen Gästen ein wenig Neugier, aber wenn Sie diese Hürde geschafft haben, entdecken Sie eine internationalen Stadt mit südlichem Flair.


Lausanne
Um Lausanne zu erobern, müssen Sie gut zu Fuß sein: unzählige Brücken, Stiegen, Viadukte oder Treppen machen die Stadt am Genfersee zu einem spannenden Abenteuer. Und wenn Sie noch eine Nacht dranhängen, geht sich auch noch eine Weinwanderung in Lavaux aus!


Lavaux
Saftig grüne Weinhänge, fantastische Ausblicke auf den Genfersee und die umliegende Bergwelt zu Füßen: das erwartet Sie im Schweizer Weinbaugebiet Lavaux, nur 10 Bahnminuten von Lausanne entfernt.


Österreich

Wachau - Jagd auf die Marillenblüte (Niederösterreich)
Zwischen Anfang und Mitte April lauern Einheimische und Besucher auf die Marillenblüte. Das ist nämlich gar nicht so einfach - das Naturschauspiel dauert nur wenige Tage.


Berndorf (Niederösterreich)
Um die Jahrhundertwende errichtet Arthur Krupp in Berndorf eine liebliche Gartenstadt: 260 Arbeiterhäuser mit mehr als 1.100 Wohnungen. Die Margaretenkirche ist der Wiener Peterskirche nachempfunden, flankiert wird sie von zwei Schulgebäuden, deren Klassenzimmer in den verschiedensten historischen Stilen dekoriert sind – heute können sie außerhalb der Unterrichtszeiten besichtigt werden.


Armschlag, das Mohndorf (Niederösterreich)
Mohnnudeln, Mohnzelten, Mohnkuchen, Germknödel mit Mohn... die Liste an Mohnspeisen lässt sich noch lang fortführen. Das Mohndorf Armschlag widmet sich der kulinarischen Spezialität, und mit dem richtigen Timing können Sie diesen Tagesausflug auch noch aufpeppen: während der Mohnblüte im Juli erstrahlen zahlreiche Felder rund um das Mohndorf in einem Meer aus roten, violetten und weißen Blüten.


Die Steinwandklamm - ein Fall für Abenteurer (Niederösterreich)
Spektakuläre Klammen und Schluchten gibt es in Österreich viele – aber nur wenige liefern einen derartigen Nervenkitzel wie die Steinwandklamm in Niederösterreich. Der Weg führt über Waldwege, Treppen, Leitern, Felsen und sogar durch mehrere Höhlen!


Mit einem Salamander auf den Schneeberg (Niederösterreich)
Nur eine Stunde von Wien entfernt wartet ein Bergerlebnis - inklusive spektakulärer Fahrt mit einer Zahnradbahn.


Die Myrafälle - ein gerettetes Naturjuwel (Niederösterreich)
60 Jahre lang erzeugte das Myrawerk Strom, nur Sonntags konnten die tosenden Wasserfälle Besucher beeindrucken. 1974 wurde das Kraftwerk geschlossen, seither wurden die Kaskaden zur Attraktion.


Mendlingtal: Spektakel Holztrift (Niederösterreich)
„Früher war alles besser!“ - Für die Holzarbeiter der Region Eisenwurzen aber eher nicht: Die gefährliche Holztrift war berüchtigt. Im Mendlingtal können Sie die letzte noch funktionierende Triftanlage in Europa erleben!


Linzer Avantgarde (Oberösterreich)
Von der Stahlstadt zur Kunststadt: Ars Electronica, Lentos, Klangwolke, Höhenrausch, Straßenkunst - Linz ist überraschend bunt. Und wenn sich einmal im Jahr die weltweite digitale Avantgarde hier trifft, wird sogar Wien ein wenig neidisch!


Linz, Stadtportrait (Oberösterreich)
Die riesigen Stahl- und Chemiebetriebe am Stadtrand mit ihren dampfenden Schornsteinen lassen nicht erahnen, welche kulturellen und architektonischen Schätze im Zentrum auf die Besucher warten. Linz wurde lange unterschätzt, aber eine Entdeckungsreise in Österreichs Industriemetropole lohnt sich.


Zwischenstop in Bad Ischl (Oberösterreich)
Ab Mitte des 19. Jahrhunderts war es die kaiserliche Sommerresidenz von Kaiser Franz Joseph I. und Elisabeth (Sisi). Geblieben ist viel Verklärung, altösterreichische Villen und die Konditorei Zauner - und ein Hauch von Monarchie.


Kaprun (Salzburg)
Das Speicherkraftwerk Kaprun war der ganze Stolz der Wiederaufbauzeit nach dem II.Weltkrieg. Die riesigen Staumauern sind die eine Attraktion - die Sigmund-Thun-Klamm die andere, wenn Sie in der Gegend von Zell am See unterwegs sind und Abkühlung suchen.


Mit der Schafbergbahn zum schönsten Seeblick (Salzburg)
Eine kleine rote Zahnradbahn kämpft sich zur Schafbergspitze; die Fahrt ist ein gemächliches Vergnügen, aber die grandiose Aussicht belohnt die Geduld


Die Postalm (Salzburg)
Das größte zusammenhängende Almgebiet liegt im Salzkammergut, und wenn Sie auf saftige Bergwiesen, idyllische Landschaften, wundervolle Wanderwege und kulinarische Köstlichkeiten Lust haben, sollten Sie den Tagesausflug einplanen!


Die Großglockner-Hochalpenstraße (Salzburg/Kärnten)
Der Großglockner ist der höchste Berg Österreichs. Wagemutige können den Gipfel inklusive Adrenalinschub erklimmen, doch das Bergerlebnis lässt sich auch bequemer und weniger gefährlich angehen: Die Großglockner-Hochalpenstraße war in den 1930er Jahren ein Prestigepojekt für den damals neuen Autotourismus, und bis heute führt sie spektakulär trassiert auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe – mit fantastischen Ausblicken auf der Strecke!


Klagenfurt, Stadtportrait (Kärnten)
Die kleine Großstadt: eine ideale Mischung aus Minimetropole und Ruhepol. Die Altstadt ist belebt, aber nur Werktags: Ab Samstag Mittag ist dann Pause und damit Zeit für den Wörthersee, die umliegenden Berge und zahlreiche Wanderwege in den angrenzenden Wäldern.


Pyramidenkogel: Aussicht der Superlative (Kärnten)
30 Minuten von Klagenfurt entfernt hat man einen hässlichen Betonturm durch eine riesige Skulptur ersetzt - der neue Aussichtsturm ist nun selbst eine ikonische Sehenswürdigkeit, und der Abstieg erfolgt per Rutsche!


Grüner See: Ein magischer Ort in den Alpen (Steiermark)
Der im Jahreslauf stark wechselnde Wasserstand verwandelt auch den Charakter des Sees; sein tiefgrünes Wasser hat ihm den Beinamen "Karibik der Alpen" eingebracht.


Der große Scheibelsee (Steiermark)
Sieben „himmlische Plätze“ gibt es rund um Hohentauern zu entdecken: Einer davon ist der Große Scheibelsee, die kurze Wanderung tatsächlich paradiesisch


Gamlitz: Kurztrip zum Wein (Steiermark)
Eine Reise zur Südsteirischen Weinstraße - und weil sich Weingenuss nicht mit dem Auto verträgt, sind wir mit der Bahn und dem Gamlitzer Gästetaxi unterwgs.


Montafon, Bielerhöhe: Ein Stausee fürs Auge (Vorarlberg)
Staubecken im hochalpinen Raum werden eigentlich für die Stromgewinnung mittels Wasserkraft errichtet. Der Silvretta-Stausee in Vorarlberg liegt allerdings so schön in der Bergwelt eingebettet, dass er ein Tourismusziel wurde. Über die berühmte Silvretta-Hochalpenstraße geht es hoch hinauf zur Bielerhöhe, wo ein Rundweg um den türkisfarbenen See startet.


Montafon, Golm: Wanderspaß und Action! (Vorarlberg)
Monta-Fun im Montafon! Am Erlebnisberg Golm wartet eine Wanderung mit tollen Ausblicken, ein Waldseilpark und danach zur Belohnung Action in Form eines Alpine Coaster sowie eines Flying Fox!


Montafon, Hochjoch (Vorarlberg)
Drei-Seen-Wanderung auf dem Hochjoch: Ein Tagesausflug von Schruns. Fixpunkte sind dabei eine kurze Pause an der Wormser Hütte und das „Erklimmen“ des Gipfelkreuzes auf dem Kreuzjoch!


Montafon, Kristberg (Vorarlberg)
Vom beschaulichen Dorf Silbertal geht es auf den Kristberg: eine wundervolle Rundwanderung!


Montafon, Wiegensee und Kopssee (Vorarlberg)
Das Vorarlberger Tal Montafon ist durch seine Länge von 39 Kilometern wahrlich nicht arm an attraktiven Wanderzielen. Eine Tour ist aber besonders: der Weg vom Wiegensee zum Kopssee.


Deutschland

Auf die Zugspitze durchs Höllental (Bayern)
Der Aufstieg zur Zugspitze über das Höllental erfordert zwar viel Kondition und alpine Erfahrung, ist aber eine unvergessliche Tour. Der Weg führt über Geröllfelder und einen verschneiten Gletscher sowie über steile Klettersteige und offenbart die ganze Schönheit der Natur in einem sanften Sonnenaufgang.



Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an einer Lizensierung haben.

Tel. (+43-1) 505 54 90

Viennaslide Features | Viennaslide Homepage | office@viennaslide.com